Vergleich der bekanntesten NeoBroker 2022

Die NeoBroker haben den Markt der Depotbanken in den letzten Monaten sehr aufgewirbelt. Die traditionellen Mitbewerber reagieren erst langsam auf die neue Konkurrenz. Den Anfang hatte RobinHood in den USA gemacht. Aber auch hierzulande gibt es mittlerweile eine ganze Reihe an Anbietern. Einige davon stelle ich in diesem Vergleich der NeoBroker einmal vor.

Trade Republic

Vergleich der NeoBroker: Trade Republic Logo

Trade Republic war einer der ersten neuen Broker, die das Geschäftsmodel von RobinHood in Deutschland etablieren wollten. Und momentan sieht es so aus, als ob man damit auch recht erfolgreich ist. Während zu Beginn nur… Mehr erfahren

Multibanking-Apps, das Update 2022

Rund eineinhalb Jahre ist es nun her, seitdem ich Multibanking-Apps für das iPad getestet habe. Das ist viel Zeit im digitalen Universum. Und deshalb ist es mal Zeit, ein Update zu posten. Schließlich hatten einige Anbieter ja große Pläne und auch die anderen müssen sich ja weiterentwickeln – sollte man meinen.

Auch die Stiftung Warentest hat gerade wieder Apps getestet. Mit dabei sind sowohl Banken mit eigenen Angeboten als auch bankenunabhängige Anbieter. Bei den ersteren muss man in der Regel ein Konto bei der entsprechenden Bank haben.

Im Rennen bei mir sind immer noch die folgenden fünf… Mehr erfahren

Heute mit dem Sparen anfangen

Einer der größten Fehler beim Sparen ist es, viele nicht mit dem Sparen anfangen. Dafür kann es mehrere Gründe geben. Ein Grund kann sein, dass man nicht genug Geld hat, das man sparen kann. Das ist jedoch in den seltensten Fällen so. Sicher, es gibt immer mal Situationen, wo das Geld gerade so reicht. Hier sollte man erst einmal Bestandsaufnahme machen und versuchen zu konsolidieren, bevor man ans Sparen denkt.

Meist ist es dann aber doch ein anderer Grund. Zum Beispiel kommt einem hier oft die Faulheit in die Quere. Sparen hat oft auch etwas mit Disziplin zu tun und die ist ja nicht bei jedem gleich… Mehr erfahren

Crowdinvest – nicht für jedermann

Das Internet hat viele Geschäftsmodelle hervorgebracht. Manchmal hat es auch bestehende Modelle einfach nur digitalisiert und vor allem „demokratisiert“. Gerade im Finanzbereich gibt es viele Anlageformen, die früher nur bestimmten Personengruppen zugänglich waren. Heute kann in diese Anlagen quasi jeder investieren. Dazu gehören auch Beteiligungen und geschlossene Immobilienfonds, die heute mit Crowdinvest finanziert werden. Trotzdem sind diese immer noch nicht für jeden etwas.

Beim Crowdinvest geben viele Anleger ein bisschen Geld, um damit verschiedene gewerbliche Sachen… Mehr erfahren

Nebenkosten – die zweite Miete

Wenn man eine eigene Immobilie besitzt, hat man zumindest einen Vorteil gegenüber einem Mieter. Man kann nämlich sehr genau die Nebenkosten des Wohnens bestimmen. Dazu gehören neben den offensichtlichsten Sachen wie Strom, Wasser und Heizung auch viele weitere Faktoren. Das sind zum Beispiel Steuern, Abgaben, Reinigung, Versicherungen, usw. Da man diese einzeln bezahlt oder über eine Eigentümer-Gemeinschaft zumindest genau aufgeklärt wird, entstehen hier selten böse Überraschungen.

Anders sieht es bei einem Mieter aus. Zwar zahlt man jeden Monat einen Abschlag, aber ob dieser … Mehr erfahren

Lohnt sich ein Tagesgeldkonto noch?

Bis vor einigen Jahren war ein Tagesgeldkonto für viele noch die erste Wahl, wenn es um das Thema Geld ansparen ging. Damals bekam man noch einen Zinssatz, der zumindest etwas über der Inflation lag. Das hat sich aber seitdem geändert. Heute liegt der durchschnittliche Zinssatz nur noch knapp über der Nulllinie – wenn überhaupt. Da stellt sich natürlich die Frage, ob so ein Konto überhaupt noch Sinn ergibt.

Ein Tagesgeldkonto ist im Grunde der größere Bruder des altehrwürdigen Sparbuchs. Im Gegensatz zu dem kann man über den gesamten Betrag jederzeit verfügen. Beim Sparbuch kann man höchsten… Mehr erfahren

Welche Versicherung man wirklich braucht

Eine Versicherung ist ja schon eine irgendwie paradoxe Einrichtung. Da bezahlt man Geld für eine Dienstleistung in der Hoffnung, dass man sie nicht braucht. Und trotzdem hat sie so gut wie jeder Bundesbürger, meistens sehr viele und einige noch nicht einmal sinnvoll. Welche Versicherungen wirklich benötigt werden und welche vielleicht überflüssig sind, darüber kann man viel diskutieren und auch streiten. Trotzdem soll hier einmal versucht werden, ein wenig Licht in das Dunkel zu bringen.

Die Krankenversicherung für alle

Die wohl wichtigste Versicherung ist und bleibt die Krankenversicherung.… Mehr erfahren

P2P-Lending als Ergänzung zum Investieren

Eine der Grundlagen von Geldgeschäften lautet vereinfacht folgendermaßen: Ich leihe Dir Geld, was Du mir später zurückzahlst. Dafür bekomme ich aber noch ein wenig mehr zurück. Nach diesem Prinzip funktioniert die Kreditvergabe seit hunderten von Jahren. Und auch im Zeitalter des Internets gibt es eine Spielart davon. Diese nennt sich dann P2P-Lending.

Normalerweise legt man bei der Bank Geld an (zum Beispiel bei einem Tagesgeldkonto). Dafür bekommt man Zinsen. Die Bank kann nun das Geld nehmen und es jemandem anderen leihen, von dem es mehr Zinsen bekommt. Ein Teil dieser Zinsen muss … Mehr erfahren

Als Selbständiger sein Gehalt haben

Die meisten von uns haben das Glück, relativ regelmäßige Einnahmen zu haben. Angestellte haben einen Lohn, von dem auch noch viel Steuern und Abgaben direkt abgezogen werden. Genauso sieht es bei Rentnern aus oder bei Menschen, die von staatlicher Unterstützung abhängig sind. Komplizierter wird es, wenn man kein regelmäßiges Einkommen besitzt. Dazu gehört man vor allem als Selbstständiger und Freiberufler, der je nach Auftrag bezahlt werden. Bei diesen Personen ist es besonders wichtig, dass sie nicht nur ihre Ausgaben, sondern auch ihre Einnahmen im Blick behalten. Und da lauern so … Mehr erfahren

Mit einem Sparplan bequem investieren

Es gibt mehrere Möglichkeiten, sein gespartes Geld in Wertpapiere anzulegen. Zum einen kann man immer, wenn etwas übrig ist, damit entsprechend investieren. Das hat aber einige Nachteile. Denn oft ist die Versuchung, Geld das übrig ist, auszugeben, sehr groß. Das bedeutet also eine große Selbstbeherrschung. Zum anderen muss man, je nach Preis des Wertpapiers, länger auf dieses sparen. Im Allgemeinen ist es nämlich so, dass man keine Bruchteile eines Wertpapiers kaufen kann. Kostet dieses also 100 Euro, muss man also erst einmal 100 Euro sparen. Ein weiterer Nachteil ist, dass man eventuell… Mehr erfahren